ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



André Cayette, Charles Spaak

Vor der Sintflut


Vorlage: Avant la Déluge (Vor der Sintflut) (Film 1953)

Sprache der Vorlage: französisch

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Hartmann Goertz

Technische Realisierung: Heinz Sommerfeld; Irene Edenhofer


Regie: Heinz Günther Stamm

Der Ausbruch des Koreakrieges (1950) stürzt eine Gruppe von Jugendlichen in Verzweiflung. Sie sehen die Ratlosigkeit ihrer Eltern, welcher sozialen Schicht sie auch angehören, und beschließen, auf eine Südseeinsel auszuwandern. Um das Geld zu bekommen, begehen sie einen Einbruch, bei dem einer der Gruppe einen Nachtwächter erschießt. Als Daniel in Verdacht gerät, wollen sie ihn durch eine Mutprobe testen, wobei sie ihn in der Badewanne ertränken. Sie werden gefaßt und zu Zwangsarbeit verurteilt, nur Liliane wird freigespochen. Cayette hat den Film in die Klammer eines Prozesses eingebunden und zeichnet so die Verantwortlichkeit der Eltern, die voller Vorurteile und Nachlässigkeiten sind: Antisemitismus, Arroganz, kleinkarierter Hochmut machen sie schuldig. (Lexikon des Internationalen Films)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang WahlRichard Dutoit
Claus BiederstaedtPhilippe Boussard
Dieter WielandDaniel Epstein
Hans ClarinJean Arnoud
Ursula KubeLiliane Noblet
Paul BildtProf. Noblet
Isebill SturmFrançoise Boussard
Paul DahlkeEugene Boussard
Wolf AckvaHerr von Monteson
Ehmi BesselMadame Arnoud
Werner HinzArzt
Hanns SteinPräsident des Schwurgerichts
Hans MahnkeVater Dutoit
Max EckardSprecher


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1954

Erstsendung: 10.08.1954 | 71'05


Darstellung: