ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Martin Walser

Kaschmir in Parching oder Chronisch deutsch


Vorlage: Kaschmir in Parching oder Chronisch deutsch (Schauspiel)

Regie: Otto Düben

Eine Schlafstadt vor den Toren Münchens im Bürgermeisterwahlkampf. Steuerberater Kelter hat gute Chancen, er wird unterstützt vom örtlichen Zeitungsverleger (Freunde nennen ihn Luigi) sowie vom größten Investor. Daß Kelter mit Luigis Frau ein Verhältnis hat, ist insofern nicht von Nachteil, als Luigi seinerseits mit Kelters Frau Lissi liiert ist. Nach der gewonnenen Wahl wäre sowieso Totalrevision der Beziehungen angesagt. Kelters Konkurrent Hülsenbeck, ein eifriger Geschichtslehrer, setzt Parching unter Vergangenheitsbewältigungsstrom. Daß Kelter sich aufs dümmste bloßstellt, als er bei einer öffentlichen Diskussion sich weigert, seinen Großvater, der eine blamable Rolle in der Pogromnacht 1938 gespielt hat, zu denunzieren, ändert die Lage blitzschnell, aber nicht grundlegend; Lissi nimmt die Rolle ihres Mannes ein und wird gewählt. Diese Farce aus der deutschen Provinz gewinnt freilich ihren verstörenden Reiz erst durch ein Faktotum aus einer anderen Welt, Fritz Vritz, einen Verwirrer und Katalysator vor allem der weiblichen Potenzen.

Martin Walser, geboren 1927 in Wasserburg (Bodensee), arbeitete von 1949 bis 1957 beim Süddeutschen Rundfunk, u.a. auch als Hörspielregisseur. Mit seinen Romanen, Erzählungen, Essays, Dramen und Hörspielen gehört er zu den herausragenden Vertretern der deutschen Gegenwartsliteratur. Buchausgabe: Suhrkamp, Frankfurt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christa BerndlMarlene
Dietrich MattauschKelter
Barbara NüsseLissi
Jürg LöwLuigi
Christian BerkelFritz
Lena StolzeJutta
Martin BenrathDroysen
Peter RühringHülsenbeck
Kurt BuechelerGroßvater


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1995


Erstsendung: 29.10.1995 | 89'36


Darstellung: