ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Gertrude Stein

Die Welt ist rund


Vorlage: The World Is Round (Kinderbuch)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Michael Mundhenk

Bearbeitung (Wort): Friederike Roth

Komposition: Wolfgang Rihm

Technische Realisierung: Klaus Hoeness; Renate Tiffert

Regieassistenz: Günter Maurer


Regie: Ulrich Gerhardt

Längst nachdem Gertrude Stein durch ihre Hauptwerke "Three Lives", "The Making of Americans" und "Tender Buttons" Aufsehen nicht nur in der literarischen Welt erregt hatte, erschienen 1939 in New York bei R.Y. Scott Books Inc., einem Kinderbuchverlag, unter dem Titel "The world is round" ihre ebenso verspielten wie sprachverliebten Geschichten um das Mädchen Rose, das die Welt kennenlernt, die "vor langer Zeit rund war". Immer wieder fragt Rose sich, ob sie "Rose gewesen wäre wenn ihr Name nicht Rose gewesen wäre". So schreibt sie ihren Namen in eine Baumrinde, und weil der Baum rund war, wie alles in der Welt rund war, wurde daraus: Rose ist eine Rose ist eine Rose...

Gertrude Stein (1874-1946) übersiedelte nach ihren Studienjahren (Philosophie, Medizin, Psychologie) 1903 nach Paris, wo sie dreißig Jahre lang im Mittelpunkt des regen kulturellen Lebens stand. Zahlreiche Stücke und Prosatexte. Buchausgabe: G. Stein, Die Welt ist rund, Verlag Ritter, Klagenfurt. Erstübersetzung aus dem Amerikanischen 1994.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Rufus Beck
Annette Ziellenbach


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1995

Erstsendung: 28.09.1995 | 57'10


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats September 1995

Darstellung: