ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Monolog



Christian Wallner

Zugzwang

Ein satirischer Monolog


Bearbeitung (Wort): Christian Wallner

Technische Realisierung: Detlev Fischer; Monika Fischer


Regie: Christian Wallner

"Nur keine Schwellenangst! Nehmen Sie ruhig Platz. Hier gegenüber ist noch frei."Mit diesen Worten lädt der mitteilsame, nicht mehr junge Mann namens Kurt die Hörer ein, ihm im Speisewagen des Alpenvorland-Intercity Gesellschaft zu leisten. Kurts erste Frage wird manch einem die Sprache verschlagen: "Sind Sie eigentlich mit der Schöpfung einverstanden?" Kein Grund zur Unruhe: Antworten erwartet Kurt nicht. Seine Lebenserfahrung hat ihn gelehrt, daß die meisten Fragen gar nicht zu beantworten sind. Trotzdem kann er es nicht lassen, Fragen zu stellen und - alles in Frage zu stellen: Gott und die Welt, Politik, Arbeit, Liebe, seinen Alkoholkonsum und seine Lektüre. Das Alte Testament zum Beispiel scheint Kurt gründlich studiert zu haben. Und seine moderne Interpretation klingt komisch. Genauso komisch wie die ziemlich alltägliche Geschichte seiner Ehe, die eigentlich trostlos ist. So trostlos wie sein Lebensfazit: "Aber Gott müßte doch aus allen Wolken fallen, wenn er wüßte, was er hier unten angerichtet hat! Als Schöpfung sind wir doch völlig daneben gegangen. Die Menschheit ist eine Wespe, die stupid gegen die Scheibe donnert, obwohl daneben die Tür sperrangelweit offensteht!" Ist Kurt etwa drauf und dran auszusteigen?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Jörg HubeKurt
Chris LohnerStimme der Österreichischen Bundesbahn
Christian WallnerFahrgast


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1994

Erstsendung: 09.01.1995 | 82'40


Darstellung: