ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Komödie


George Bernard Shaw

Des Doktors Dilemma


Vorlage: Des Doktors Dilemma (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Hans Günter Michelsen

Bearbeitung (Wort): Valerie Stiegele

Komposition: Wolfgang Florey

Technische Realisierung: Karlheinz Stoll; Waltraud Gruber


Regie: Otto Düben

Am Scheideweg steht Dr. Ridgeon, als sich ihm die Frage stellt, welchen Patienten er in seine überfüllte Tuberkulose-Klinik aufnehmen soll: Einen durchschnittlichen, aber pflichtgetreuen Armendoktor oder den genialen, aber moralisch bedenkenlosen Maler Dubedat? Für ihn ist das nicht nur ein ethisches Dilemma, denn er liebt die Frau des Malers und würde sie gern heiraten. Also übergibt er den Maler einem unfähigen Kollegen. Der Maler stirbt, und Dr. Ridgeon retten den ehrenwerten Armenarzt. Von der Witwe des Malers einige Zeit später zur Rede gestellt, gesteht er ihr seine Liebe und rechtfertigt seine Motive. Aber die Witwe will weder von Dr. Ridgeon, noch von den moralischen Verfehlungen ihres verstorbenen Gatten etwas wissen. Außerdem hat sie sich inzwischen schon wieder verheiratet. Nun wird Ridgeon klar, daß er tatsächlich einen total "uneigennützigen" Mord begangen hat. Eine bitterböse, karikaturistisch zugespitzte Satire auf die Ärzte, die der Impfgegner und Vegetarier Shaw nicht ausstehen konnte.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Annemarie Marks-RockeEmmy, Wirtschafterin bei Sir Colenso Ridgeon
Martin UmbachRedpenny, sein Sekretär
Peter BongartzSir Colenso Ridgeon
Rolf BoysenSir Patrick Cullen
Dietrich MattauschDr. Walpole
Hans-Günther MartensSir Ralph Bloomfield Bonington
Esther HausmannJennifer Dubedat
Hans-Werner MeyerLouis Dubedat
Joachim BissmeierDr. Blenkisop
Veronika NicklMinnie Tinwell
Jan SchreiberSekretär in einer Kunstgalerie


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1995

Erstsendung: 13.03.1995 | 67'57


Darstellung: