ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Wilhelm Herzog

Die Affaire Dreyfus

Ein Kampf ums Recht


Vorlage: Die Affaire Dreyfus (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Wilhelm Herzog, Lutz Neuhaus

Komposition: Alois Melichar


Regie: Walter Ohm

Alfred Dreyfus, ein Name, der in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts und um die Jahrhundertwende für die ganze Welt ein Begriff wurde, war am 15. Oktober 1894 als Hauptmann im französischen Generalstab wegen Landesverrats verhaftet und zu lebenslänglicher Deportation und zur Degradierung verurteilt worden. Nach seiner menschenunwürdigen Verbannung auf die Teufelsinsel und einer erneuten Verurteilung in einem Wiederaufnahmeverfahren erreichte Dreyfus erst im Jahre 1906 durch das Eintreten Emile Zolas seine vollständige Rehabilitierung. Er wurde wieder in die Armee aufgenommen und zum Ritter der Ehrenlegion geschlagen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ingeborg HoffmannSprecherin
Ernst SchlottSprecher
Friedrich DominAlfred Dreyfus
Hans SchweikartEmile Zola
Kurt HorwitzGeorges Clemenceau
Ernst GinsbergGraf Walsin-Esterhazy
Hans Christian BlechOberstleutnant du Paty de Clam
Fritz StraßnerMajor Henry
August RiehlHauptmann Lebrun-Renault
Hanns SteinMajor Picquart
Erich PontoGeneral Gonse
Hilde ClassenFrau Dreyfus
Melanie HoreschowskyAmme
Bruno HübnerGefängnisdirektor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1953

Erstsendung: 05.01.1954 | 83'15


REZENSIONEN

  • N. N.: Abendzeitung. 07.01.1954.

Darstellung: