ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Leonhard Frank

Die Ursache


Vorlage: Die Ursache (Erzählung/Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Lutz Neuhaus

Komposition: Walter Baumgartner

Technische Realisierung: Günter Hildebrandt; Irene Edenhofer


Regie: Walter Ohm

Es geht in diesem Hörspiel um die Todesstrafe und den Mord. Leonhard Frank zeigt ihre Problematik am Beispiel eines Mannes aus ärmlichen Verhältnissen, der seinen ehemaligen Lehrer umbringt, weil er ihm durch fortgesetzte Demütigungen "das Mal in die Seele gebrannt hat". Der Mord ist klar erwiesen, auch Geld wurde dabei entwendet, so wird der Mann paragraphengetreu zum Tode verurteilt. Und doch büßt er für fremde Schuld, wie der Autor bei der Forschung nach der "Ursache" feststellt, die er im Sozialen und Psychologischen findet. (Aus einer zeitgenössischen Rezension)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst SchlottAnton Seiler
Else WolzFrau Popp
Robert FreitagDr. Wiener
Klaus W. KrauseBetrunkener
Elfriede KuzmanyLilly
Rudolf VogelLehrer Mager
Hans ClarinRobuster Schüler
Ulrich BernsdorfSchüchterner Schüler
Melanie HoreschowskyMutter
Karl BurgKriminalinspektor
Leo BardischewskiPolizist/Wachtmeister
Kurt HorwitzGerichtsvorsitzender
Ernst GinsbergStaatsanwalt
August RiehlVerteidiger
Bruno Hübner1. Geschworener
Heinz Beck2. Geschworener
Walter Hilbring3. Geschworener
Fritz Rasp4. Geschworener
Ernst RotmundObmann
Fritz StraßnerWärter
Karl LieffenFriseur
Hans MagelPriester
Horst RaspeLautsprecherstimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1953

Erstsendung: 30.07.1954 | 80'04


REZENSIONEN

  • N. N.: Abendzeitung. 02.08.1954.

Darstellung: