ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Alexander Spoerl

Der Hammer


Vorlage: Ich habe nichts damit zu tun. Eine fast ernste Kriminalgeschichte (Erzählung)

Bearbeitung (Wort): N. N.

Komposition: Leo Kowalski


Regie: Wilhelm Semmelroth

"Raubmord! 1.000 Mark Belohnung!" An allen Anschlagsäulen hängt das Plakat: "Wer hat eine Brieftasche aus Krokodilleder mit dem Monogramm FK gesehen?" Es gibt jemanden, der sie gesehen hat. Aber der wird sich nicht melden. Er heißt Paul und ist ein armer Teufel. Er hat die Dummheit begangen, diese Brieftasche, die er bei einem Toten gefunden hat, einzustecken. Vergeblich versucht er nun, die belastende Tasche loszuwerden. Auf geheimnisvolle Weise kommt sie immer wieder zu ihm zurück. So führt sie die Polizei auf seine Spur.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Heinz DrachePaul
Edith GroßmannMaria
Hans Müller-WesternhagenDer leise Lully
Paula LepaFrau Cornelia
Kurt MeisterVerteidiger
Hermann PfeifferStaatsanwalt
Wilhelm WahlGefängnisbeamter
Wilhelm PilgramUntersuchungsrichter
Jinx MayEin feines Mädchen
Alwin Joachim MeyerEin phlegmatischer Jäkki
Christa Korn
Rena Retha
Frank Barufski
Bernd M. Bausch
Heinz Bender
Hans Fuchs
Harry Grüneke
Herbert Hennies
Hermann Holve
Fritz Leo Liertz
Kurt Pit Müller
Wilhelm Pitsch
Leopold Reinecke
Franz Schneider
Franz Zimmermann
Alexander Spoerl


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 11.06.1953 | 83'45


Darstellung: