ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Hans Müller-Schlösser

Der Sündenbock

Eine rheinische Komödie


Sprache des Hörspiels: rheinisch


Vorlage: Der Sündenbock (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Hermann Pfeiffer

Komposition: Kurt Herrlinger


Regie: Wilhelm Semmelroth

Das Städtchen ist in Aufruhr: Der Bürgermeister soll sich in einem Nachtlokal amüsiert haben! Was hilft es, daß er seine Unschuld beteuert! Er hat kein Alibi. Schon trägt sich der Arme mit Rücktrittsabsichten - da nimmt der Schwiegersohn die ganze Schuld auf sich. Es gibt ein lustiges Durcheinander von falschen Geständnissen und echten Verwicklungen. Zum Schluß löst sich alles in Wohlgefallen auf.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hermann PfeifferDer Bürgermeister
Berni ClairmontRegine, seine Frau
Christa KornHilde, seine Tochter
Alf MarholmDr. Walter Classen
Kurt MeisterDer Landrat
Heinz von CleveDer Justizrat
Michael NeumannDer Sanitätsrat
Bernd M. BauschDer Apotheker
Hans Müller-SchlösserMingels, Stadtsekretär
Otto SchülkeRepp, Wachtmeister
Lotte RauschFrau Stössgen, die Wirtin vom "Nackten Hälschen"
Hans Müller-WesternhagenNelles, Rheinschiffer
Franz SchneiderMeckenheim, Wirt vom "Pfropfenzieher"
Fritz Leo LiertzKeberlet, Schneidermeister
Ingeborg SchlegelTraudchen, Dienstmädchen
Martha KallinichFrau Hüppe
Jinx May
Reta Rena
Hans Fuchs


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Nordwestdeutscher Rundfunk 1952

Erstsendung: 16.09.1952 | 74'59


Darstellung: