ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Maria Seidemann

Rusalka und der Tränenprinz


Regie: Walter Wippersberg; Barbara Riedl; Uwe Schmitz-Gielsdorf

Habt ihr schon einmal ein Bild von einer Seejungfrau gesehen? Dann wißt ihr ja, daß sie - bis auf die Beine - wie eine wunderschöne Frau aussieht. Aber nicht nur der Fischschwanz unterscheidet sie von den Menschenfrauen. Sie hat keine Gefühle, kann nicht weinen und lachen, nicht lieben und trauern. Und trotzdem ist die schöne Rusalka vom Bild des weinenden Prinzen am Rande ihres Sees so angerührt, daß sie ganz zu ihm gehören möchte. Mit Hilfe eines Hexenzaubers gelingt ihr die Verwandlung. Doch wenn sie die Liebe des Prinzen verliert, muß sie sterben. Aber was sollte das Glück der beiden stören? Der Prinz betet seine Rusalka an, liebt sie, und beide sind glücklich, bis die junge böse Stiefmutter den Prinzen mit einem Liebeszauber betört. Jetzt kennt er seine Rusalka nicht mehr. Weder der Wassermann, noch der alte und weise Lehrer des Prinzen, Professor Holubek, scheinen helfen zu können. Aber noch ist der Sieg der bösen Königin Viktoria nicht komplett! Denn sie hat nicht bedacht, daß Rusalka ein Kind von ihrem Gemahl, dem Prinzen bekommt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Annette WunschRusalka
Max UrlacherPrinz Filip
Hans-Günther MartensProf. Holubek
Christiane RossbachKönigin Viktoria
Katharina RisslingHexe
Jochen StriebeckDer Wassermann


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk


Erstsendung: 12.02.1995 | 28'30


Darstellung: