ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kurzhörspiel


Unmögliche Interviews


Wilhelm Genazino

Schlicht und krumm wie ein Kleiderbügel. Wilhelm Genazino interviewt Roy Black


Technische Realisierung: Heike Weyh; Regine Schneider

Regieassistenz: Holger Heddendorp


Regie: Ulrich Lampen

Die Plattenfirma von Roy Black hat einen Roy-Black-Doppelgänger aufgetan, der eine große Deutschland-Tournee machen soll. Als PR-Manager soll 14 Tage vor Beginn der Tournee eine Roy-Black-Biografie auf dem Markt sein. "Es soll ein Buch sein, aber nicht wie ein Buch aussehen. Fans erschrecken vor Büchern. Es soll sich anfühlen wie ein üppig geratenes Programmheft. Groß gedruckt. Mit vielen bunten Bildern. Lesefreundlich, sagt der Manager." Als Autor ist Wilhelm Genazino auserkoren, der sich gleich mit Gerhard Höllerich - wie auch immer - in Verbindung setzt. Und sie reden über Glück und Unglück, über Kleiderbügel und Bundesbahnbeamte. Und sie lachen viel. Warum eigentlich?

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Matthias PonnierRoy Black
Dieter KirchlechnerWilhelm Genazino


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk 1996

Erstsendung: 05.02.1996 | 21'17


Darstellung: