ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Melchior Schedler

Zukunft der Unzucht. Ein Nachtstück


Technische Realisierung: Dietmar Hagen; Steffen Brosig


Regie: Götz Fritsch

In einer trostlosen Ausfallstraße hat ein Pizza-Service aufgemacht, bloß daß nie jemand etwas bestellt. Gegenüber bröckeln ein paar auf Abriß stehende Kasernenblöcke vor sich hin. Dort haust, nein, residiert sie, die Queen von der anderen Straßenseite, seit man irgendwann vor hundert Jahren das Kino der amerikanischen Garnision dichtgemacht hat. Wie es scheint, interessiert sie sich für die beiden dunkelhäutigen jungen Kerle geraderüber, den Pizza-Bäcker und den Pizza-Fahrer. Oder doch nur für die Lebensmittel, die sie mitgehen läßt? Für ihre Katzen womöglich? Weil bald Weihnachten ist? Jedenfalls bringt sie die Phantasie der beiden mächtig in Gang. Könnte ja sein, daß die Russenmafia ein paar Maschinenpistolen oder Granatwerfer da drüben bunkert. Oder besser noch üppiges Frischfleisch aus Kasachstan! Das würde auch erklären, daß auf einmal neun Pizzas drüben beim Scherengitter abgelegt werden sollen, streng konspirativ, das Geld liegt in Plastik verpackt an der Feuerleiter. Im Geiste sehen sie sich schon im Paradies der mythischen Puff-Mutter aufblühn. Denn wenn die Queen einen erst an der Hand nimmt und die Blicke ins Dunkle weist ... dann finden sich Löcher in der Wirklichkeit, durch die man entschlüpfen kann. Aber abstürzen auch.

Melchior Schedler, geb. 1936 in Oberammergau, Studium der bildenden Künste, zeitweilig Bühnenbildner, dann freier Journalist. 1965 Autor und Regisseur von Kinderfernsehsendungen, ab 1969 Theaterkritiker, besonders für die Zeitschrift "Theater heute". 1972 - 1975 Lektor für Kinder- und Jugendliteratur im Verlag der Autoren, 1976 Dramaturg im Theater am Turm in Frankfurt am Main. Er lebt jetzt als freier Autor in München.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marylu PoolmanOlsche
Götz SchulteNüßchen
Ivan GallardoBäcker
Hilmar Eichhorn1. Polizist
Paul-Adolf Neiß2. Polizist
Igor KosyrkowFremder


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1996

Erstsendung: 17.12.1996 | 68'06


Darstellung: