ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Volker Dietzel

Ist das die Heilige Nacht?


Komposition: Lutz Glandien

Regie: Barbara Plensat

Maria ist schwanger, und das schon eine ganze Weile. Josef wird allmählich ungeduldig. Wird es nun ein Junge oder wird es ein Mädchen? Maria schiebt alles auf diesen blöden Kaiser Augustus und die vollkommen unnötige Rumreiserei. Wie soll man da in Ruhe seine Wehen kriegen können! Infolgedessen stehen plötzlich die Heiligen Drei Könige (nebst Gold, Myrrhe und Weihrauch) im Stall, und das Kind ist noch gar nicht da. Mit Mühe lassen sie sich davon abhalten, trotzalledem mit Anbetung und Gesang zu beginnen. Dafür drängeln sie pausenlos und mahnen bedrohlich an die Gesetze der Fruchtbarkeit. Woher aber wollen sie wissen, daß es ein Sohn wird? Und wenn, wieso dann, bitte sehr, nicht der von Josef? Wenn nicht plötzlich auch noch die beiden Erzengel Gabriel und Michael wie vom Himmel gefallen hier aufgekreuzt wären, der werdende Vater hätte die besserwisserischen Herrschaften vermutlich an die Luft gesetzt. So aber müssen sie sich auf die Neuankömmlinge konzentrieren. Denn anders als ihre morgenländische Konkurrenz belassen sie es nicht bei frommer Agitation. Sie wollen es gleich mitnehmen, dieses seltsame Kind.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Nina HogerMaria
Hilmar EichhornJosef
Jochen StriebeckBalthasar
Otto SanderCaspar
Marcus KaloffGabriel


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Mitteldeutscher Rundfunk 1995


Erstsendung: 04.06.1996 | 49'40


Darstellung: