ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Herbert Eisenreich

Wovon wir leben und woran wir sterben


Technische Realisierung: Hans Jacobs; Charlotte Hönscheidt; Jacob Hönscheid


Regie: Oskar Nitschke

Dieses zeitkritische Hörspiel belichtet eindringlich die Gefahr, die den Menschen aus dem Verlust ihrer inneren Stabilität in einer von geschäftlichen Konjunkturen beherrschten Welt erwächst. Am Beispiel einer Ehe wird demonstriert, wie die übersteigerte Betriebsamkeit unseres heutigen Lebens und das Verlangen nach immer luxuriöserer Lebenshaltung zur Verödung der menschlichen Herzen und zur Zerstörung aller echten menschlichen Beziehungen führt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Friedrich SchoenfelderFelix
Mila KoppKarin
Gerti FrickeFrau Meier
Marianne SimonFrau Müller


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1955

Erstsendung: 27.11.1955 | 37'00


AUSZEICHNUNGEN

  • Prix Italia 1957
  • Preis des Hörspiel-Wettbewerbs für junge Autoren von Radio Bremen 1955

Darstellung: