ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Helmut Huber

Ivar Kreuger



Regie: Ulrich Lauterbach

Am 12. März 1932 fiel in Paris im Hause Nr. 5 der Avenue Victor Emanuel ein Schuß, der das Leben des schwedischen Zündholzkönigs Ivar Kreuger beendete. Dieser Schuß hatte katastrophale Folgen: das Wirtschaftsleben nicht nur Schwedens, sondern fast der ganzen Welt geriet ins Wanken. 27 Jahre sind seitdem vergangen, aber immer noch liegt über dem Schicksal dieses"Napoleons der Finanzen" ein geheimnisvolles Dunkel. Wurde Kreuger, der Beherrscher eines Weltkonzerns, das Opfer einer gegen ihn gerichteten internationalen Finanzverschwörung? Oder hatten ihn seine abenteuerlichen Spekulationen in eine Sackgasse geführt, aus der es keinen anderen Ausweg gab? War er der größte Finanzbetrüger aller Zeiten oder ein unschuldiges Opfer der Weltwirtschaftskrise? Das Hörspiel von Helmut Huber schildert die letzten Etappen dieses abenteuerlichen Lebens vor dem zwielichtigen Hintergrund einer Zeit, die noch andere, gefährlichere Abenteuer hervorbrachte.(Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ernst Altmann1. Herr/Lundgren/Carcon
Dagmar AltrichterIngeborg
Alwy BeckerSonja Henie
Wolfgang BüttnerDirektor Holm
Dorothea DenzelSekretärin/Fräulein Bökman
Carl-Johannes EberhardtDiener/2.Herr/2. Boy/Händler
Paul HoffmannBehn
Friedrich KolanderPapa Kreuger/3. Journalist/Dalehouse
Hans KorteDerning/Rydbek
Bum KrügerTorsten Kreuger
Kurt LieckMr. M
Emil LohkampPapa Henie/1. Journalist
Harry NeumannVizepräsident Littorin
Charles RegnierIvar Krueger
Alwin Michael RuefferDurant
Günter Skopnik2. Journalist/Ström
Heinz StoewerRedner/Watts/Granet
Alf TaminHanson/Smith
Änne von WerdenTelefonistin/Concierge
Werner Xandry3. Herr/1. BOy
Hans Dieter ZeidlerMr. Rockefeller


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1959

Erstsendung: 21.08.1959 | 88'25


Darstellung: