ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Andrzej Mularczyk

Der Zirkus ist abgereist, die Löwen sind geblieben

Übersetzt aus dem Polnischen


Übersetzung: Birgitt Woitge

Technische Realisierung: Gertrudt Melcher; Matthias Fischenich

Regieassistenz: Alexandre Powelz


Regie: Klaus-Dieter Pittrich

Der bekannte Fernsehjournalist Gabriel und seine Assistentin und Freundin Jasna kommen auf dem Gelände einer ehemaligen russischen Militärbasis an. Gabriel träumt davon, hier eine ideale Gemeinschaft entstehen zu lassen, doch der Ort zeigt sich von einer äußerst unwirtlichen Seite. Der Wind heult durch die Ruinen, sogar das Brüllen von Löwen ist zu hören. Als Jasna es mit der Angst zu tun bekommt, flieht das Paar in die frühere Offiziersmesse. Dort trifft es auf den Betrüger Zajac, den flüchtigen Geschäftsmann Polepa, der von seinen Gläubigern gesucht wird, die Zuhälterin Inter-City und Misha-Grisha, einen desertierten Major der russischen Luftwaffe, der die anderen mit einer Kalaschnikoff in Schach hält. Wer von ihnen wird hinausgehen und sich den Löwen opfern, um die anderen zu retten? Die Parabel auf die Situation in den Ostblockländern nach dem Zusammenbruch des Kommunismus zeichnet das illusionslose Bild von Menschen, die versuchen, sich nach alten Machtstrukturen in einer anarchisch gewordenen Welt ihre Vorteile zu sichern.

Andrzej Mularczyk, geboren 1930 in Polen, hat neben Film- und Fernsehdrehbüchern inzwischen über 40 Hörspiele geschrieben. Die WDR-Produktion "Das Haus auf den Knochen oder Auf Wiedersehen, unsere Hoffnung" wurde im August 1991 als Hörspiel des Monats ausgezeichnet. Nachdem der Autor bereits 1989 für sein ebenfalls vom WDR realisiertes Hörspiel "Aus dem tiefen Wasser" den Prix Italia erhalten hat, wurde ihm diese Ehrung auch 1996 für "Der Zirkus ist abgereist, die Löwen sind geblieben" zuteil, das hiermit erstmals in deutscher Übersetzung vorgestellt wird.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Joana SchümerDie Helle
Felix von ManteuffelGabriel
Mark ZakMischa Grischa
Walter RenneisenZajak
Alexander GrillPolepa
Maria MajewskiIntercity

Musiker: Adrian Ils (Akkordeon)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Ostdeutscher Rundfunk Brandenburg 1997

Erstsendung: 31.08.1997 | 36'54


Darstellung: