ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kriminalhörspiel



Kai Grehn

Die Töter


Technische Realisierung: Jonas Bergler; Sven Schmeier

Regieassistenz: Kai Grehn


Regie: Michael Schlimgen

Joe sitzt in der Todeszelle im Walla-Gefängnis, Washington. Er sitzt in seiner Zelle und frißt um sein Leben. Sechseinhalb Zentner wiegt er jetzt. Neben den Kalorienpaketen würgt er pausenlos übers Zellenfernsehen Sendungen über Gewalt, Grausamkeit, Demütigung und Lebensverachtung in sich hinein, um den Ekel beim Fressen mit Ekel zu bekämpfen. Der Töter soll getötet werden - "wie also weiter? weiterwaten durch das wogende meer von scheiße, durch 99 kanäle meines fernsehdeltas, wie im delier tv-dinner würgen, bis zum gipfel ...". Noch spekuliert Joe darauf, daß er wegen seines monströsen Gewichtes nicht gehängt werden kann. Ein Zusatzartikel der amerikanischen Verfassung verbietet grausame oder ungewöhnliche Strafe. Als Gegner des Gesetzes ist er auch sein Opfer und will es zugleich benutzen.

Kai Grehn, geboren 1969 in Grevesmühlen, arbeitet in Berlin als freier Autor und Übersetzer für Theater und Hörfunk. Er studierte Theaterregie und Kulturwissenschaften, gründete das Theater "fleur du mal" und inszenierte mit der Rockband "Sandow" mehrere Theaterstücke und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Lars RudolphJoe
Peter Wilczynski1. Wächter
Manfred Lehmann2. Wächter
Petra BarthelMary
Kai-Uwe KohlschmidtJim
Andrea PreußÄrztin
Katja TeichmannKrankenschwester
Jürgen ElbersPater/Ausbilder/Henker
Toby BurdonZellennachbar/MTV-Sprecher
Friedrich SchoenfelderPierrepoint
Viktor NeumannBouton/Frager/Delinquent
Dörte FreundtTV-Sprecherin/Nachrichtensprecherin/Maschinenstimme
Chris HinzeMundharmonikaspieler


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1998

Erstsendung: 17.09.1998 | 50'30


Darstellung: