ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kurzhörspiel


KindVaterKind


Ulrich Holbein

Im Reich des Fleischwolfs


Dramaturgie: Rüdiger Kremer

Technische Realisierung: Frauke Schulz; Margitta Düver

Regieassistenz: Elke Weber


Regie: Hans Helge Ott

In seinem Bastelkeller hat Vater seine Maschinen ersonnen, gebaut und installiert: Geräte für alle Zwecke, hand- und motorgetrieben. Doch seine große Liebe gilt den Fleischwölfen. Sie können mehr als Grobes zerkleinern, sie schnipseln und schneiden, mahlen und mischen, drücken, quetschen, portionieren, sie füllen ab und füllen auf, Trockenes, Feuchtes und Nasses jedweder Art - streng hygienisch und absolut professionell. Stolz führt der Vater dem Sohn die Apparate vor. Der hat mit den Gerätschaften und ihrer Bestimmung wenig im Sinn; eine Künstlernatur mit zwei linken Händen. Aber der Vater gibt nicht auf. Er hat sich schließlich auch gewöhnen müssen...

Ulrich Holbein, geboren 1955 in Erfurt. Nach Tätigkeit als Gärtner und Sozialpädagoge Studien an der Universität Tübingen und der Hochschule für Bildende Künste in Kassel. Seit Studiumabschluß freier Schriftsteller und Maler in der Nähe von Kassel. Veröffentlichte essayistische Sammlungen und Hörspiele. Zuletzt für Radio Bremen "Hirnwäsche" (1998).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich WildgruberJojo
Konstantin GraudusUli


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Radio Bremen / Rüdiger Kremer 1998

Erstsendung: 04.05.1999 | 16'04


Darstellung: