ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Hans Habe

Die Spesenrechnung

Ein Knigge für Spione


Komposition: Peter Zwetkoff

Technische Realisierung: Friedrich Basan; Marlies Kranz

Regieassistenz: Lothar Timm


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Der Meisterspion Georg Droste erzählt aus seinem Leben, natürlich nach seinem Tode, denn "mit den Spionen ist es wie mit den Rennfahrern und den Soldaten. Die besten unter ihnen sind tot. Todsein ist in allen drei Fällen der sicherste Qualitätsbeweis." Aber er erzählt eine heitere Episode, eine scheinbar unwichtige, nebensächliche: sein Techtelmechtel mit Maud Leoni, geborene Grete Prochaska aus Wien, jetzt in einer Nachtbar in New York, von der er nicht möchte, dass sie eine zweite Mata Hari werde. Denn Mata Hari sei zwar im Morgengrauen hingerichtet worden, habe aber im übrigen von ihrer Karriere nichts gewusst. Sie empfing eigentlich nur die Geschenke eines Militärattachés in dem naiven Glauben, sie kämen aus seiner eigenen Tasche.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans PutzGeorg Droste, ein Spion
Ida KrottendorfGrete Prochaska, genannt Maud Leoni
Horst BeilkeOberst des amerikanischen Geheimdienstes
Friedrich SiemersStephen Pitt, britischer Legationsrat
Benno SterzenbachNikolai Sobrin, sowjetischer Oberstleutnant in Zivil
Siegfried LowitzCharles Brown, ein Kontaktmann
Rudolf SiegeWirt des Restaurants Stefansdom in New York
Traute RoseWirtin des Restaurants Stefansdom in New York
Theodor MichaelKellner einer Broadway-Cafeteria
Georg Weissbarth
Lisa Derlien
Werner Schlechte
Lothar Timm
Frank Scharf
Liesel Schiel
Gisela Keiner
Frieda Bauer

Musiker: Hans Lemser (Klarinette)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestfunk

Erstsendung: 20.08.1957 | 62'49


Darstellung: