ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Wolfgang Hoffmann-Harnisch

Oberst Redl


Regieassistenz: Lothar Kompatzki


Regie: Rolf von Goth

Geschichte eines käuflichen k. u. k. Obersten, der alles hatte: Geld, gesellschaftliches Ansehen, eine Geliebte, Einfluss und Macht. Dennoch verkaufte er dem russischen Abwehrdienst die österreichischen Aufmarschpläne. Die Erklärung, dass die Russen jährlich zwei Millionen Rubel für ihren Geheimdienst ausgaben, während die am falschen Platz sparenden Österreicher sich mit einem Bruchteil dieses Budgets begnügten, geht an der Sache vorbei. Grund für die Spionage ist, dass der Oberst homosexuell war und von den Russen erpresst wurde.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Klaus MiedelOberst Redl
Paul WagnerOberst Nicolai
Hans PutzHauptmann Ronge
Otto Stoeckelvon Hötzendorf
Heinz GieseAdjudant Leutnant Stettinius
Horst KeitelAdjudant
Stanislaw Ledinekvon Ostromiecz
Joseph ChristeanGeneralmajor Höfer
Oskar DanaiArpad
Helmut HeyneMajor Wenzel
Hugo LindingerGrinzinger
Karl HellmerWurlitschek
Sigurd LohdeVorsitzender
Wolf HarnischVerteidiger
Inge DrexelLudmilla Holischek
Joe FurtnerDr. Viktor Pollack
Martin BerlinerPortier
Erwin-Walter ZipserPoldi
Erich PoremskiSwabalil
Kurt BuechelerSchramm
Manfred IngerBeamter
Tobias PagelTelefonist


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Sender Freies Berlin 1958

Erstsendung: 21.08.1958 | 70'10


Darstellung: