ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Ein Zeitalter im Drama


August von Kotzebue

Die deutschen Kleinstädter

Ein Lustspiel


Vorlage: Die deutschen Kleinstädter (Schauspiel)

Bearbeitung (Wort): Walter Knaus


Regie: Walter Knaus

Das Lustspiel besteht aus vier Akten und wurde im Jahr 1802 in Wien uraufgeführt. Der Bürgermeister des Städtchens Krähwinkel möchte seine Tochter Sabine mit dem Bau-, Berg- und Weginspektors-Substitut Sperling verheiraten. Die Tochter, die zuvor ein Jahr in der Residenzstadt verbracht hat, hat dort Karl Olmers kennengelernt, den sie gerne heiraten möchten. (Herr Karl Olmers).

Kurz vor der Verlobung mit Sperling taucht Karl Olmers in Krähwinkel auf und versucht, die Verlobung mit Sperling zu verhindern und die Angehörigen von Sabine für sich zu gewinnen. Diese sind von ihm und seinen "großstädtischen" Gepflogenheiten eher irritiert. Er stößt auf Widerstand. Gibt es ein Happyend? (Pressetext zur Download-Ausgabe)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Fritz RémondBürgermeister
Trudik DanielFrau Staar
Kurt LieckHerr Staar
Anneliese BenzSabine
Traute RoseFrau Bendel
Annemarie SchradiekFrau Morgenrot
Karl FriedrichHerr Sperling
Karl Michael VoglerOlmers
Karl BockxRatsdiener Klaus
Gert GeigerNachtwächter
Dierk HardebeckBauer
Erika ZweigertMagd
Martin SchönerJunge
Monika SlowinskyMädchen
Walter HilsbecherSprecher


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1959

Erstsendung: 27.12.1959 | 80'49


VERÖFFENTLICHUNGEN

  • Hörbuch-Download: SWR Edition 2019

Darstellung: