ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Howard Fast

Die Affäre Winston

Hörspiel nach dem Roman von Howard Fast


Vorlage: Die Affäre Winston (Roman)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Bearbeitung (Wort): Max Gundermann


Regie: Karl Ebert

Schauplatz des Hörspiels ist Burma, wo sich während des Zweiten Weltkrieges britische und amerikanische Truppen den Oberbefehl teilen. In der ohnehin angespannten Atmosphäre erschießt der amerikanische Lieutenant Winston einen britischen Sergeant. Aus politischem Kalkül wird den Briten bereits vor dem Prozess das Todesurteil für Winston zugesichert. Der bestellte Pflichtverteidiger Adams wird darauf hingewiesen, dass sein Verteidigungsauftrag lediglich Alibifunktion hat. Adams weigert sich jedoch, die Idee von der Unteilbarkeit des Rechts aufzugeben. Im Prozess weist er nach, dass Winston geisteskrank ist. Das gelingt ihm mit Hilfe Major Kaufmanns, dessen psychiatrisches Gutachten von Colonel Burton zurückgehalten worden war. Winston wird zwar freigesprochen; die Ohnmacht von Recht und Gesetz in der Ausnahmesituation "Krieg" offenbart sich aber dennoch. Winston begeht Selbstmord, Kaufmann wird strafversetzt und Adams an der Front verwundet.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul HoffmannGeneral Kempton
Friedrich GröndahlColonel Thompson
Fred C. SiebeckMajor Smith
Jürgen GoslarCaptain Adams
Hans Helmut DickowLieutenant Winston
Herbert SteinmetzColonel Burton
P. Walter JacobMajor Kaufmann
Isolde FreitagKate Sorenson
Walter KiesslerMajor Kensington
Klaus HöhneSergeant Johnson
Lothar Firmans
Kurt Haars
Wilfried-Jan Heyn
Bodo Knuth
Wolfgang Schwalm


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1961

Erstsendung: 03.09.1961 | 82'30


Darstellung: