ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Max Frisch

Rip van Winkle


Komposition: Wolfgang Geri


Regie: Oswald Döpke

Ein Mann gerät, als er in seine Heimatstadt reist, mit einem Zöllner in Streit, wird verhaftet und bald als ein ehemals prominenter Bürger der Stadt identifiziert, die er vor Jahren verlassen hat. Er sei unzweifelhaft der bekannte Bildhauer Anatol Wadel, heißt es in der amtlichen Feststellung. Er aber leugnet überzeugt, jener Mann zu sein, da er längst ein anderer geworden ist und mit der hier bekannten Person nichts mehr zu tun haben will. Natürlich gerät er mit dem Gesetz in Konflikt, für das ein als Wadel aktenkundig gewordener und identifizierter Mann sein Leben lang Wadel zu sein hat und niemand sonst. Jedoch vollzieht sich seine Rückkehr in die Gesellschaft anders, als die Vertreter der bürgerlichen Ordnung es sich vorgestellt und erhofft haben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans Christian BlechFremdling
Paul HoffmannStaatsanwalt
Hans MahnkeVerteidiger
Günther LüdersKnobel, der Gefängniswärter
Ingrid ReschJulika
Heiner IngenlathGeorges
Gerhard JustSachtleben
Ortrud BechlerDame
Kurt HaarsHerr
Fred C. SiebeckEin Kommissar
Anne Andresen
Norbert Beilharz
Hannes Finger
Fred Goebel
Peter Höfer
Klaus Höhne
Bodo Knuth
Otto Preuss
Walter Thurau
Hans Treichler
Charles Wirths


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk / RIAS Berlin


Erstsendung: 14.05.1961 | 67'15


Darstellung: