ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Günther Siegmund

De Püjazz

Niederdeutsche Tragikomödie


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Vorlage: De Püjazz (Schauspiel)


Regie: Hans Mahler

Der Zimmermann Heinrich Lüttjohann konnte so lange seinen Beruf ausüben, bis ihm der zunehmende, unnatürliche Leibesumfang zu einer vorzeitig gewährten, geringen Rente verhalf. Seine körperliche Unbeholfenheit und die materielle Abhängigkeit von seiner strebsamen Frau machen ihn zum Gespött der Leute, zum Objekt ihrer egoistischen Ratschläge und schmutzigen Verdächtigungen. Als er aber eines Tages erkennen muss, dass er von seinen Freunden schamlos ausgenutzt wird und ihm zudem in der Ehe die Rolle des Bajazzo zufällt, macht er sich selbständig. Heinrich lässt sich in einem Zirkus als "Püjazz" für Geld bestaunen und belachen. Aber die wachsende Kluft zwischen seiner Rolle und seinen eigentlichen Lebensvorstellungen treibt ihn schließlich zu seiner Frau zurück.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Carl HinrichsHeinrich Lüttjohann
Heidi KabelHelene, seine Frau
Hilde SicksFrau Schildt, Nachbarin
Heini KaufeldMümmelmann, Vertreter
Heinz LankerUwe Brecht
Peter FrankBerberus, Zirkusdirektor
Henry VahlDodo, Zirkusclown


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk

Erstsendung: 21.01.1963 | 56'00


Darstellung: