ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung


Drama der Antike


Sophokles

König Oedipus


Vorlage: König Ödipus (Schauspiel)

Sprache der Vorlage: griechisch

Übersetzung: N. N.

Bearbeitung (Wort): Walter Jens

Komposition: Mladen Gutesha


Regie: Otto Kurth

Ein unfasslicher göttlicher Spruch verfügt schon vor der Geburt über das Leben des Oedipus. Das Orakel von Delphi hat verkündet, dass er seinen Vater töten und seine Mutter heiraten wird. Ausgesetzt und in einem fremden Land aufgewachsen, kann Oedipus bei aller Gegenwehr dieser Bestimmung nicht entgehen. Er wird den Spruch der Götter wahrmachen, heillos ist er verloren an das über ihn verhängte Geschick, das von unbegreifbaren Mächten jenseits von menschlicher Schuld und Tat verantwortet wird. Mit diesem Drama schuf Sophokles das Ur- und Vorbild der abendländischen Schicksalstragödie.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Rolf BoysenOedipus
Siegmar SchneiderPriester
Paul HoffmannKreon
Hans MahnkeTeiresias
Kurt HaarsChor
Ludwig AnschützChor
Walter ThurauChor
Harald BaenderChor
Kurt NorgallChor
Wolfgang BüttnerChorführer
Heidemarie HatheyerJokaste
Adolf ZieglerBote
Egon ClauderHirte
Hans Helmut DickowDiener


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1962

Erstsendung: 20.01.1963 | 118'55


Darstellung: