ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Mundarthörspiel



Anonymus

Reinke de Voss

Niederdeutsches Hörspiel nach einer alten, aber nicht veralteten Fabel


Vorlage: Reinke de Voss (Literatur)

Sprache der Vorlage: niederdeutsch

Bearbeitung (Wort): Willy Krogmann

Komposition: Nils Sustrate

Regieassistenz: Jutta Zech


Regie: Friedrich Schütter

"Pfingsten, das liebliche Fest" ist  der zeitliche Ausgangspunkt für einen Gerichtstermin, bei dem es Reinke an den Kragen gehen soll. In den "Xenien" heißt es über das niederdeutsche Epos: "Vor Jahrhunderten hätte ein Dichter dies gesungen? Wie ist das möglich? Der Stoff ist ja von Gestern und Heut!"

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hans MahlerKönig Nobel, der Löwe
Heidi KabelKönigin
Jochen SchenckReinke de Voss
Hartwig SieversBaun, der Bär
Karl-Heinz KreienbaumIsegrim, der Wolf
Heini KaufeldWackerlos, der Hund
Günther SiegmundHinz, der Kater
Bruno Vahl-BergPanter, der Biber
Günter LüdkeHenning, der Hahn
Otto LüthjeGrimbart, der Dachs
Ernst GrabbeRusteviele, ein Bauer
Hermann LenschauErzähler

Musiker: Ferdinand Roland (Klarinette), Heinrich Emmel (Fagott), Adolf Kern (Fagott), Horst Leisewitz (Fagott)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1964

Erstsendung: 11.05.1964 | 58'05


Darstellung: