ARD-Hörspieldatenbank

Mundarthörspiel



Hans Heitmann

De achter uns steiht

Niederdeutsches Hörspiel


Sprache des Hörspiels: niederdeutsch


Redaktion: Hans Henning Holm

Regieassistenz: Heinz Roggenkamp


Regie: Hans Tügel

Ein in Niederdeutschland weit verbreiteter Glaube an die Möglichkeit des zweiten Gesichts erhält immer wieder neue Nahrung durch Begebenheiten, die sich jeder vernünftigen Erklärung entziehen. "Die Augen auf und den Kopf klar - alles andere bringt dich vom Kurs ab!" Das ist das Motto des Seemanns Hermann Hagedorn. Er hält nichts vom Aberglauben der "Sonntagsnachmittagsleute". Trotzdem glaubt er, daß Emil Erdmann, der Junge aus der "Heidkat", in seinem Leben eine unheilvolle Rolle spielt. Dieser Gedanke hat sich schon in seiner Kindheit in ihm festgesetzt, als Emil der Unglücksbote des Todes seines Vaters wurde. Und das Erlebnis auf seinem ersten Schiff, der "Portorico", schien diese Meinung zu bestätigen. So durchfuhr ihn ein Schreck, als sich Emil als Matrose bei ihm auf dem Minensucher Nr. 4 meldete.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Erwin WirschazHermann Hagedorn
Adolf LödelKnabenstimme
Heini KaufeldEmil Erdmann
Manfred GreveKnabenstimme
Heinz LankerHans, der Freund
Heidi KabelHanna, die Schwester
Günther SiegmundDer Steuermann
Karl-Otto RagotzkyDer Bootsmann
Harald HeitmannDer Kellner
Georg PahlDer Amtsvorstheher
Erna Raupach-PetersenDessen Frau
Roswitha SteffenEine Telefonistin
Hartwig SieversStimme des Husumers
Heinz RoggenkampMatrose/Gast


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1955

Erstsendung: 11.12.1961 | 41'21


Darstellung: