ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Philip Kerr

Esau (1. Teil: Unternehmen Bellerophon)


Vorlage: Esau (Roman)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Peter Weber-Schäfer

Komposition: Pierre Oser

Regie: Walter Adler

Ein Wissenschaftsthriller, der in 6000 Meter Höhe spielt. In den Schneeregionen des Annapurna Massivs im Himalaya. Jack Furness, ein kalifornischer Bergsteiger, hat dort einen Schädel gefunden, der nach Expertenmeinung weder Tier- noch Menschenschädel zu sein scheint. Stella Swift, eine junge Paläoanthropologin der Berkeley University, sieht die Chance ihres Lebens: Was, wenn der Schädel, der weniger als 1000 Jahre alt ist, ein Yetischädel ist? Und was, wenn der Yeti tatsächlich all die Jahrtausende überlebt hat? Was, wenn er dem Menschen noch enger verwandt ist als der Schimpanse? Was, wenn er tatsächlich die überlebensfähigere Spezies sein sollte? Mit Unterstützung der "National Geographic Society" stellen Jack und Stella eine mit dem allerneuesten High-Tech-Equipment ausgerüstete internationale Himalaya-Expedition zusammen. Was sie aber nicht wissen: die Forschergruppe ist von einem psychopathischen Undercover-Agent der CIA unterwandert. Das US-Oberkommando sucht nämlich verzweifelt einen im Annapurna-Gebiet abgestürzten US-Spionagesatelliten. Während die Wissenschaftler sich in eisigen Höhen auf die Suche nach dem legendären Yeti machen, geht der CIA-Agent seinem mörderischen Auftrag nach.

Philip Kerr, 1956 in Edinburgh geboren, lebt in London. für seinen Roman "Das Wittgensteinprogramm" erhielt er 1995, für seinen High-Tech-Thriller "Game over" zwei Jahre später den Deutschen Krimi-Preis.

Walter Adler, geboren 1947, besuchte nach der Kaufmannslehre eine Schauspielschule. Er lebt mit seiner Familie in Köln und arbeitet als Autor und Regisseur für Theater und Hörspiel. Er ist Mitglied der Akademie der Darstellenden Künste. Er erhielt viele Auszeichnungen, darunter 1976 den Hörspielpreis der Kriegsblinden für Centropolis. Bekannt ist er auch durch sein 14stündiges Hörspiel "Der Krieg geht zu Ende"- nach Texten aus dem Walter-Kempowski-Archiv.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Elmar WepperJack Shakleton Furness
Nina PetriDr. Stella Swift
Gerhard GarbersBryan Perrins
Peter FrickeBill Reichhardt
Jochen StriebeckHurké Gurung
Ingo HülsmannDougal Macdougal
Michael TregorSwami Chandare
Peter RühringDunham Burndley
Sebastian GoderMiles Jameson
Carolin FinkConnie
Christoph LindertAlvin
Thomas MeinhardtDidier Lauren
Horst SachtlebenSprecher
Sabine KastiusSprecherin
Reinhard GlemnitzSprecher
Gabriele GerlachRadio-Sprecherin
Sebastian Adelhardt
Julian Sonner
Paul Argyropoulos
Montoya Florenciano Daniel
Julian Mehnle
Sebastian Koch
Clemens Früstück
Daniel Philipp
Arkosch Gerstner


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1999


Erstsendung: 21.10.1999 | 45'05


Kassetten- bzw. CD-Edition: Der HörVerlag 2001


REZENSIONEN

Frank Olbert: FAZ, 21.10.1999 - Christiane Haas: Funk-Korrespondenz. 47. Jahrgang. Nr. 44. 4.11.1999. S. 34


Darstellung: