ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Aleksandar Obrenovic

Ich heirate ein Fahrrad


Übersetzung: Mirjana Wittmann, Klaus Wittmann

Regie: Hans Gerd Krogmann

Um sein bescheidenes Monatsgehalt aufzubessern, tingelt der Lehrer Stefan Novakovic durch die serbische Provinz und hält Vorträge über alle möglichen Themen. Auf diesen Reisen lernt er sehr verschiedene Menschen kennen, gerät in seltsamste Situationen und erlebt merkwürdigste Dinge. Von einem solchen Erlebnis erzählt er einem stummen, nicht identifizierbaren Zuhörer. Vor allem berichtet er in allen Einzelheiten von einer stürmischen Nacht in einer billigen Absteige, wo er das Zimmer mit einem geschwätzigen Handlungsreisenden teilen musste. Stefans Halluzinationen und Albträume, in denen sich die Vorkommnisse und Gespräche des Vortags auf absurde Weise miteinander vermischen, sowie eine unheimliche Unruhe, die seinen kleinen Zeh während dieser Nacht befällt, künden von einer unheilvollen Persönlichkeitsveränderung. Als der Lehrer mit seinem Bericht fertig ist, muss er mit Schrecken feststellen, dass sein Zuhörer ihm offenbar gar nicht gefolgt ist ...

Aleksandar Obrenovic, geboren 1928 in Belgrad, lebt auch heute noch dort. Der Schauspieler, Maler und Journalist schrieb mehrere Theaterstücke und Fernsehfilme sowie über sechzig Hörspiele. Er wurde mehrfach in Jugoslawien, aber auch beim internationalen Prix Italia für seine Hörspiele ausgezeichnet. Seine Stücke erschienen in mehr als zwanzig Ländern.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Gerd BaltusStefan Novakovic
Elisabeth TrissenaarOrganisatorin
Wolfgang CondrusKellner
Hans Peter KorffNaum Aleksic
Dorothea SellMara
Eva MannschottEhefrau


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2000


Erstsendung: 24.09.2000 | 54'24


REZENSIONEN

Frank Olbert: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 26.09.2000. S. 63.


Darstellung: