ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Don DeLillo

Valparaiso (Kurzfassung)


Vorlage: Valparaiso (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: amerikanisch

Übersetzung: Frank Heibert

Bearbeitung (Wort): Leonhard Koppelmann

Regie: Leonhard Koppelmann

Michael Majeski bricht zu einer gewöhnlichen Geschäftsreise auf, die nach Valparaiso, Indiana, führen soll. Doch dann wird daraus eine Irrfahrt, die in Valparaiso, Chile, endet und die ihn zum Medienstar einer Geschichte befördert, die um die Erde geht. Fortan ist sein und das Leben seiner Frau Livia Gegenstand von Talkshows, Interviews, Dokumentarfilmen, ein Buch wird geschrieben und die Website verzeichnet wöchentlich fünftausend Besucher. Selbst von der Medienpräsenz hingerissen, zitiert Livia die Worte ihres Mannes vom Bildschirm, die wiederum vom Papagei wiederholt werden. Die freiwillige Umwandlung ihres Lebens von der Banalität des Alltags zur öffentlichen Besonderheit ihres Daseins wird von Don DeLillo nicht ohne kritischen Blick auf die eifrige Kunstfertigkeit der Massenmedien geschildert. Erzählt wird von der Eigendynamik öffentlicher Preisgabe, die beständig nach mehr intimer Auskunft verlangt, bis schließlich auch die Figuren danach verlangen; von der Macht des öffentlichen Blicks, die Identität sowohl auflöst als auch neu erfindet; von radikaler Selbstentfremdung. Gefragt wird danach, welcher Art der Verlust ist, der mit der vermeintlichen Aufdeckung einhergeht.

Don DeLillo, geboren 1936 als Sohn italienischer Einwanderer in New York, ließ seinem ersten Roman "Americana" (1971) weitere zehn folgen, u.a. "White Noise" und zuletzt den vielgerühmten Roman "Underworld". Er gilt als einer der größten amerikanischen Romanciers, der mit "Valparaiso", seinem zweiten Theaterstück nach "The Day Room", auch als Dramatiker von sich hören lässt.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Vadim GlownaMichael Majeski
Donata HöfferLivia Majeski
Inga BuschDelfina Treadwell/Interviewerin D
Lars RudolphTeddy/Interviewer D
Peer AugustinskiInterviewer A
Sabine PostelInterviewerin A
Tom ZahnerInterviewer B
Therese HämerInterviewerin B
Matthias HaaseInterviewer C
Alexandra von SchwerinInterviewerin C
Ernst August SchepmannPapagei
Robert SteudtnerLautsprecherdurchsagen


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk / Hessischer Rundfunk 2000


Erstsendung: 29.11.2000 | 58'27


AUSZEICHNUNGEN

Hörspiel des Monats November 2000


REZENSIONEN

N.N: In: epd Medien. Nr. 98. 09.12.2000. S. 28. | Norbert Schachtsiek-Freitag: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 49. 08.12.2000. S. 39. | N.N: In: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 50. 15.12.2000. S. 34.


Darstellung: