ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Walter Jens

Tafelgespräche


Komposition: Siegfried Franz


Regie: Friedrich Carl Kobbe

Von der Welt vergessen, schon zur Legende geworden, wohnt der neunzigjährige Odysseus auf seinem Landgut hoch in den Bergen von Ithaka. Nur wächserne Tafeln zeugen noch von seinem Ruhm und verkünden die Taten des großen Kriegsmannes.Im klaren Bewußtsein, mit den wächsernen Tafeln auch den eigenen Ruhm zu zerbrechen, entschließt sich der alte Mann, dem Tode schon nahe, zu einer großen Beichte über sein Leben. Der wahre Odysseus, so zeigt er dem siebzehnjährigen Trachis, war anders als es die Sagen und Fabeln verkünden. Er war ein Freund der Bücher und Liebhaber der Muße, ein zärtlicher Gatte und Vater, ein eher zaghafter und ängstlicher als tapferer und kühner Mann. Es war sein Schicksal, in einen Krieg hineingezogen zu werden, den er, der rigorose Anwalt des Friedens und der Zivilisation, um jeden Preis verhindern wollte und dessen Beeindigung er zu erreichen suchte.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kurt HorwitzOdysseus
Hans Günter MichelsenTrachis
Helen HesseHelena
Ingeborg CoyPenelope
Hans CossyAgamemnon
Robert MichalPalamedes
Gerd EichenPandikas
Otto WernickeLaokoon
Hans-Joachim HeyseChalkides
Rainer BertramTelemach
Kurt StielerAmphinomos
Alexander MalachovskyDiener bei Helena
Nils ClausnitzerBote in Ithaka
Hans Joachim QuitschorraDiener bei Odysseus (vor Troja)
Horst BergfriedEin Krieger der Wache (vor Troja)
Fred Kallmann1. Grieche
Leo Bardischewski2. Grieche
Heinz Beck3. Grieche
Joachim Kolberg1. Mann
Rolf Illig2. Mann
Adalbert von Cortens3. Mann


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk / Hessischer Rundfunk 1956

Erstsendung: 27.11.1956 | 89'00


Darstellung: