ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung, Kriminalhörspiel



Georges Simenon

Maigret und die Unbekannte


Vorlage: Maigret und die Unbekannte (Roman)

Sprache der Vorlage: französisch

Bearbeitung (Wort): Gert Westphal

Komposition: Herbert Jarczyk

Technische Realisierung: Hildebrandt; Faith


Regie: Heinz-Günter Stamm

An einem einsamen Platz in Paris wird um drei Uhr nachts die Leiche eines schönen jungen Mädchens gefunden. Eigentlich ist ja Inspektor Lognon, den man nicht zu Unrecht "Inspektor Pechvogel" nennt, für diesen Stadtbezirk zuständig. Aber Kommissar Maigret, den es in dieser Märznacht zufällig in Lognons Revier verschlagen hat, übernimmt die Ermittlungen. Bald ist es klar, daß die Unbekannte an einem anderen Ort erschlagen worden sein muß. Und ihr schäbiges Abendkleid scheint darauf hinzuweisen, daß sie ein Animiermädchen war. Aber bei der gerichtsmedizinischen Untersuchung stellt sich zweifelsfrei heraus, daß die Tote nie mit einem Mann geschlafen hat. Wer ist sie? Welches Geheimnis verbirgt sich hinter ihrem gewaltsamen Ende? Fasziniert geht Maigret jedem Hinweis nach. Ganz allmählich gewinnt die nebelhafte Gestalt Konturen. Doch auch als der Kommissar den Namen, die Adresseund das Milieu des Mädchens herausgefunden hat, muß er noch einen weiten Weg zurücklegen, bis er das Rätsel ihres Todes lösen kann ...

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Paul DahlkeKommissar Maigret
Traute RoseFrau Maigret
Ulrich BeigerInspektor Lognon, genannt Pechvogel
Rolf BoysenInspektor Janvier
Reinhard GlemnitzInspektor Lucas
Heini GoebelBürodiener Jean
Fritz Wilm WallenbornDr. Paul
Alfons TeuberEin Mann
Martha KloseEine Frau
Hilde VolkMme. Irene
Berta DrewsMme. Cremieux
Karl LieffenAlbert
Lina CarstensFrau Marcelle
Ellen SchwaneckeConcierge
Erwin FaberEin Arzt
Alexander MalachovskyMarco Santoni
Gisela ZochJanine, seine Frau
Werner UschkuratMixer des "Romeo"/Polizeisprecher
Hans EichleiterTaxichauffeur
Paul BösPortier

Sonstige Mitwirkende
Josef Seeber


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Bayerischer Rundfunk 1961

Erstsendung: 29.06.1961 | 49'50


Darstellung: