ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Sebastian Goy

Und der Nachthund bellt sehr leise


Komposition: Gerd Bessler

Dramaturgie: Ursula Ruppel

Technische Realisierung: Daniel Senger; Waltraud Gruber; Andrea Herbst

Regieassistenz: Birgitt Kehrer


Regie: Oliver Sturm

Die Krise eines Lehrers kann für Schüler recht unterhaltsam sein. In Sebastian Goys Hörspiel ist es sogar der Rektor, der zwischen den Märchen seiner Kindheit und der Wirklichkeit seines Schulalltags kaum mehr zu unterscheiden versteht. Die beleidigte Fee aus "Dornröschen" verfolgt den Armen bis in den Unterricht, mischt sich ein und läßt ihn Sätze sagen, die böse Folgen haben. Es wird ihm vorgeworfen, die Schüler zu schlagen, man droht, ihn zu suspendieren. Seine Versuche, diese Fehltritte der schrecklichen Fee in die Schuhe zu schieben, finden der Oberschulrat und die Kollegen nur lächerlich. Der gequälte Rektor Beutel versucht sich schließlich einzureden, er sei vielleicht in einem schlimmen Traum, verfolgt von Schülern, Vorgesetzten, von seiner Mutter und nicht zuletzt von dieser Dame aus dem Märchen. Aber der Traum will und will nicht enden, so daß er ihn schließlich, inklusive seines seltsamen Personals, doch für die Wirklichkeit hält.

Sebastian Goy, geboren 1943 in Stuttgart, war zunächst Lehrer und lebt als freier Schriftsteller in Diessen am Ammersee. Er schreibt Kinderbücher, Theaterstücke und Hörspiele.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Hermann LauseRektor Beutel und Böse Fee
Gisela TroweMutter
Jana WesselmannEvi
Jacob KnupferRudi
Benedict SittlerUli
Lea-Marie SittlerIna
Werner RundshagenOberschulrat
Helmut WöstmannMinisterialrat Zwischendurch
Saddek El KebirOman von Abu Hasi
Doris WoltersGute Fee
Christiane Bachschmidt
Gerd Andresen
Udo Schuster


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 1999

Erstsendung: 08.05.1999 | 39'37


Darstellung: