ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Michel Tournier

Der Fetischist

übersetzt aus dem Französischen


Übersetzung: Eugen Helmlé

Komposition: Luciano Berio

Bearbeitung (Musik): Cathy Berberian

Technische Realisierung: Ernst Becker; Rosel Wack

Regieassistenz: Wolf Quiel


Regie: Heiner Schmidt

Der Autor beschreibt die Genesis eines Fetischisten und dessen Beziehung zu den Geschlechtern bzw. Gegenständen, die seine erotische Leidenschaft entfesseln. Der Fetischist selber, obwohl intellektuell intakt, wird ins Irrenhaus verbracht. Diese Unverhältnismäßigkeit von gesellschaftlicher Verurteilung und Tat bestimmt die Entwicklung des Hörspiel-Monologs: Der Fetischist, ansonsten ein fast spießiger Normalbürger, kollidiert ständig mit seiner eigenen Milieubefangenheit. Er ist daher dauernd zur Kompensation gezwungen. Dieses tragikomische Verhältnis zu sich selbst eskaliert bis zu dem Punkt, an dem das mühsame Gleichgewicht nicht mehr aufrecht zu erhalten ist, und der Fetischist, nunmehr ganz seiner Leidenschaft hingegeben, durchs bürgerliche Scheitern hindurch in jenen fast befriedeten Zustand gelangt, von dem aus er berichtete.

A
A

Mitwirkende

Sprecher
Karl Michael Vogler

Musiker: Cathy Berberian (Singstimme)

 


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1973

Erstsendung: 04.10.1973 | 66'10


Darstellung: