ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung



Siegfried Lenz

Fallgesetze

Erzählung für drei Stimmen


Vorlage: Fallgesetze (Erzählung)

Technische Realisierung: Walter Jost; Ingeborg Dessoff

Regieassistenz: Günter Guben


Regie: Otto Düben

Eine nordische See ist der Handlungsort dieser Dreiecksgeschichte, die nach und nach, erzählt von den drei Beteiligten, den Charakter einer düsteren und tiefen Parabel annimmt. Der Küstenschiffer Johannes Willesen hat seine Witwerschaft beendet, über eine Annonce hat er sich Elisa in sein einsames Haus geholt - ohne seine Gewohnheiten und Eigenarten zu ändern. Rechtzeitig zum Bau des Fährhafens, der ihm einen Großauftrag beschert, erscheint sein Sohn Sven, wieder einmal stellungslos geworden, daheim. Gemeinsam machen sich Vater und Sohn ans Werk des Steinfischens, bis ihre Partnerschaft an der Vergangenheit und Gegenwart der Frau zerbricht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Kyra MladeckDie Frau
Hans Christian BlechDer Mann
Matthias PonnierDer Junge


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 11.10.1975 | 51'47


Darstellung: