ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Peter Gill

Wenig Änderung


Vorlage: Small change (Theaterstück)

Sprache der Vorlage: englisch

Übersetzung: Elke Kummer

Bearbeitung (Wort): Erich Wendt

Regie: Erich Wendt

In einem leichten Wechselspiel von Monologen und Dialogen holt der Autor eine Jugendfreundschaft zwischen den Arbeitersöhnen Gerard und Vincent herauf, deren Unwiederholbarkeit gemeinhin ihr Stigma ist. Das alte, hellhörige Doppelhaus im Osten von Cardiff, in dem Mütter und Söhne hauteng zusammen gelebt haben, ist längst abgerissen: Doch es kann nicht verlorengehen. Auf die geknechteten Elternteile ist ja auch das Glück zurückgefallen, das die beiden halbjungen Streuner aus der Drangsalierung ihrer Mütter gezogen haben; und wie aus den Kindern Männer werden, wandeln sich, im adäquaten Schub, die Beziehungen der Mütter zu ihren Söhnen und umgekehrt: zu einer nie vergeßbaren Dankbarkeit beider Seiten, zur Liebe.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Manfred ZapatkaGerard
Doris SchadeMrs. Harte
Felix von ManteuffelVincent
Christiane HammacherMrs. Driscoll


 


Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk 1978


Erstsendung: 12.10.1978 | 64'30


Darstellung: