ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Martin Walser

Welche Farbe hat das Morgenrot?


Technische Realisierung: Peter Jochum


Regie: Oswald Döpke

Die Studienreform, zu Beginn der studentischen Unruhen gefordert und, obwohl überfällig, bis heute infolge autoritärer Interessen verzögert, ist zu einem gesamtgesellschaftlichen Problem geworden. Konsequent richtet sich die Kritik der Studenten nicht mehr nur gegen die feudalistische Struktur der Universitäten, sondern gegen die Institutionen des Staates. Dieses Hörspiel reflektiert – dokumentarisch und parodistisch zugleich – den Anspruch der Studenten und die Reaktion der Vertreter des Establishments. In vier selbständigen, einander ergänzenden "Szenen aus der Gegenwart" ist es eine politische Variation desselben Themas.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Marianne MosaAnsagerin/Chor
Joachim BöseAnsager/Chor
Alf Marholm1. Sprecher/Generaldirektor/Chor
Günther Neutze2. Sprecher/1. Arbeiter/Chor
Werner Kreindl3. Sprecher/Ordinarius/2. Arbeiter/Chor
Katja KesslerSprecherin/Studentin/Chor
Kurt LieckProfessor A/Liberaler Ordinarius/Landgerichtsdirektor/Chor
Jodoc Seidel1. Student/Chor
Wolfram Weniger2. Student/Chor
Fritz Wepper3. Student/Chor
Joachim Richert4. Student/Chor


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1969

Erstsendung: 03.07.1969 | 61'50


Darstellung: