ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kriminalhörspiel


Verpaßte Weltuntergänge


Christian Gailus

Ende! Aus! Vorbei!


Technische Realisierung: Roland Seiler; Dietmar Rötzel

Regieassistenz: Holger Heddendorp


Regie: Patrick Blank

Die alte Frage, salopp gestellt: Was tun, wenn in circa einer Stunde "der Ofen aus" ist? Eine Bande durchgeknallter Jugendlicher dreht noch mal voll auf, nimmt - schwer bewaffnet - den Kampf mit der Polizei auf und zerfleischt sich dabei. Eine TV-Show mit Todeskandidatenquiz, Aufzeichnungen und Live-Schaltungen zu ausgesuchten Orten des Weltuntergangs bringt die großen biblischen Prophezeiungen fernsehgerecht ins Bild, ein Radiomoderator nervt in seiner letzten Sendung die Zuhörer mit zynischen Moralappellen, und die Polizei will noch mal zuschlagen, ohne auf Dienstvorschriften achten zu müssen. Dies alles verrührt das Hörspiel zu einem heißen "Apocalyptical" mit Blut und Geschrei (wo doch eh alles egal ist), Restbeständen von Mitleid, Angst und Selbstgerechtigkeit, viel Spaß und der Ratlosigkeit, die am Ende aller Zeiten wieder den Anfang macht.

Christian Gailus, geboren 1967 in Hamburg, studierte Germanistik und lebt seit 1996 als freier Autor in Bonn. Hörspiele: "Linsenhof" (1997); "Der Zug" (1997); "Der Stein" (1998), "Kommissar Dierk Gewesen jagt das Phantom" (1999).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Benjamin RedingWalter
Katharina ZapatkaSandra
Christoph ZapatkaHeiko
Oliver MasucciMartin
Ingolf LückIngo Peretzki
Christian KoernerJohn
Mark Oliver BögelMayerkow
Matthias PonnierFranke
Horst HildebrandHerr Würth
u.a.


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk 1999

Erstsendung: 26.12.1999 | 43'09


REZENSIONEN

  • Christian Hörburger: Funk-Korrespondenz. 48. Jahrgang. Nr. 2. 14.1.2000. S. 42f.

Darstellung: