ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Thorsten Enders

Dorns Tiefland


Technische Realisierung: Jonas Bergler

Regieassistenz: Sonja Wiemann


Regie: Hans Gerd Krogmann

Erdgebunden ist er, der Alex Dorn. Auch drei Jahre vor dem Mauerfall kann ihn niemand und nichts bewegen, seine geliebte Oderlandschaft zu verlassen. Was er braucht, verdient er sich beim Altstoffhandel. Und das Schreiben ist für ihn ein zweites Leben. Doch kein Verlag in seinem Land will seine Arbeit drucken. Seine Freundin Anja versucht ihn zu überreden, mit ihr in den Westen zu flüchten, doch er lehnt ab. So riskiert sie es schließlich allein und findet bei Verleger Robert im Westerwald eine neue Heimat. Bei einer Begegnung im tschechoslowakischen Karlovy Vary unterbreitet sie Alex ein Angebot: Sie könnte versuchen, seine Geschichten im Westen zu veröffentlichen. Es beginnt ein Spiel mit der Wirklichkeit, das so lange funktioniert, wie die Verhältnisse für beide kalkulierbar sind ...

Thorsten Enders, geboren 1954 in Altenburg, war nach seinem Studium der Theaterwissenschaften als Regieassistent, Regisseur, Redakteur und Autor tätig, zunächst für den Rundfunk der DDR, dann bei DS-Kultur, schließlich beim DeutschlandRadio Berlin. 1990 produzierte der WDR sein Hörspiel "Kowatz", das in der Bühnenversion auch auf dem Theater gespielt wurde.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Christian BerkelAlex Dorn
Joanne GläselAnja Sill
Felix von ManteuffelRobert Scheller
Martin SeifertPaul
Max GrashoffBell
Detlef MichelersKleemann
Klaus HermEckert
Gerd GrasseMantei
Else Grube-DeisterMutter
Dieter WienPfarrer
Joachim KapsArzt
Janusz CichockiZöllner
Lutz GöhnermeierRadiostimme
Nadja EngelRadiomoderatorin
Jonas BerglerTV-Sprecher
Stan RegalStimme


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1999

Erstsendung: 03.10.1999 | 67'59


REZENSIONEN

  • Silke Scheuermann: FAZ, 2.10.1999

Darstellung: