ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel


Kulturen Europas

Rumänien


Matéi Visniec

Die Taschen voll Brot

übersetzt aus dem Rumänischen


Übersetzung: Gerhardt Csejka

Komposition: Stan Regal

Technische Realisierung: Jochen Scheffter; Monika Volger

Regieassistenz: Thomas Leutzbach


Regie: Joachim Sonderhoff

Zwei namenlose Figuren, der Hut- und der Stockträger, verbringen den Tag am Rand eines trockenen Brunnenschachts, auf dessen Grund ein Hund gefangen sitzt. Um ihn aus seiner Lage zu befreien, müsste dringend etwas unternommen werden, doch noch stellen sich den beiden zu viele Fragen: Will er überhaupt gerettet werden? Und falls ja, wie stellt man es am geschicktesten an? Und überhaupt, wie ist er hinein geraten? Schließlich bricht die Dunkelheit an und liefert einen weiteren Grund, eventuelles Handeln zumindest auf den nächsten Tag zu verschieben ...

Matéi Visniec, geboren 1950 in Radauti, ist Autor dieser Parabel menschlicher Existenz. Er studierte Philosophie in Bukarest. Zur Zeit arbeitet er als Journalist bei Radio France Internationale in Paris. Er zählt zu den meistgespielten Autoren des Landes und nahm mit seinen Arbeiten an zahlreichen internationalen Theaterfestivals teil. "Die Taschen voll Brot" ist Teil eines von der Europäischen Rundfunk Union initiierten Schwerpunkts zur Sprache und Kultur Rumäniens.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter RühringDer Mann mit Spazierstock
Wolfgang HinzeDer Mann mit Hut


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 2000

Erstsendung: 10.12.2000 | 38'59


Darstellung: