ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Andries Poppe

Kopfspiel

übersetzt aus dem Flämischen


Übersetzung: Frank M. Schauhoff


Regie: Jörg Franz

"In meinem Hörspiel geht es weder um die Darstellung eines sensationellen klinischen Falles noch um die psychologische Auseinandersetzung mit den Konsequenzen einer Kopftransplantation, die vielleicht für immer Utopie bleiben wird, vielleicht aber auch nicht. Das Hörspiel ist auch nicht als eine skurrile Persiflage zu verstehen, denn der 'Kopfverpflanzer' Dr. Wiebes ist, ungeachtet gewisser Ähnlichkeiten, nicht als eine Karikatur des Herzverpflanzers Dr. Barnard zu betrachten. Es geht vielmehr um die Reaktionen, die sich in unserer sensationsgierigen Welt einstellen anläßlich eines Ereignisses, das die Öffentlichkeit aufrührt: Reaktionen in der Presse, bei den Massen, bei den unmittelbar Beteiligten und bei der Jugend, die vor lauter Widerspruchsdrang gerade dasjenige glauben will, Was, die ältere Generation in Frage stellt: Reaktionen also, die sehr verschieden und gegensätzlich sind." (Poppe)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Herbert FleischmannDr. Jan Wiebes
Alf MarholmDirektor
Uwe KoschelAssistent
Werner EichhornKwant
Rosemarie FendelFrau Kwant
Jürgen Tietze1. Journalist
Elmar Gunsch2. Journalist
Claus Hinrich Casdorff3. Journalist
Rudolf Rohlinger4. Journalist
Hanns Joachim Friedrichs5. Journalist
Friedrich SchönfelderEgmont
Erich SchellowHoorne
Thomas KöhlerNachrichtensprecher
Günther AmbergerLehrer
Christel PfeilStimme
Sylvia HeidStimme
Maria Madlen MadsenStimme
Christiane EislerStimme
Lieselotte BettinStimme
Erwin ScherschelStimme
Peter SchmitzStimme
Heinz StoewerStimme
Hans TimerdingStimme
Claus HochgrebeKind
Stefan WestenbergerKind
Friedrich AvenariusKind
Gian SeilerKind
Marc SeilerKind
Ralph SteuernagelKind
Norbert GerholdKind
Thomas PierKind
Wolfgang WeyersKind
Michael BauerKind


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk 1971

Erstsendung: 17.01.1972 | 41'48


Darstellung: