ARD-Hörspieldatenbank

Hörspiel



Lars Björkman

Der Bonze

übersetzt aus dem Schwedischen


Übersetzung: Malte Jäger Hansing


Regie: Gerlach Fiedler

Eine Kleinstadt in Schweden. Der sozialdemokratische Stadtrat Harald Pamp ist dabei, sein Image für die kommende Wahl zu polieren. Die Kassen der Stadt sind leer, die Zukunftsaussichten mies. Im Grunde seines Herzens autoritär, obwohl er sich demokratisch gibt, läßt Pamp sich auf jeden Kuhhandel ein, soweit er sich verharmlosen läßt. Er hat nur ein Ziel, sich selbst an der Macht zu halten. Auf seine Weise ist er ein Meister im schmuddeligen kommunalen Grabenkampf, irgendwo findet er immer einen Kooperateur. überhaupt funktioniert Pamps pseudodemokratische Amtstechnik nur, weil sich die Beteiligten aller Lager prächtig in die Hände arbeiten, weil immer ein wenig verdient wird, weil alle sich darin einig sind, dem Bürger gar nicht erst Durchblick zu gewähren - und die Massenmedien leisten dabei bereitwillig Hilfe... Da taucht ein geheimnisvoller Abgesandter einer Kapitalgruppe auf und läßt gegenüber dem Stadtrat durchblicken, daß seine Auftraggeber an der Errichtung eines Industriebetriebes interessiert wären. Das ist genau, was Pamp für seinen Wahlkampf braucht. Und selbstverständlich auch für das Wohl seiner Stadt.

Der Autor Lars Björkman wurde 1930 in Stockholm geboren. Nach dem Abitur fuhr er zur See und war in den verschiedensten Berufen tätig: Gefängnusaufseher, später Assistent des Direktors, Angestellter der Sozialbehörde, Journalist und Zeitungsredakteur. Seit 1964 ist er freier Schriftsteller und nebenbei Vorsitzender des schwedischen Dramatikerverbands, Schöffe und Bezirksabgeordneter. Bisherige Veröffentlichungen: 8 Hörspiele, zahlreiche Theaterstücke, 3 Fernsehspiele. (Daten von 1975)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Peter EschbergHarald Pamp
Wolfgang KavenLindell
Günther HeisingBo Lyckholm
Witta PohlUlla Nilsson
Peter StriebeckConny Norin
Hans SchallaBolinder
Nicole HeestersJournalistin
Walter Klam
Willy Witte
Gerhard Hartig
Heinz Wendt-Wohlbrück
Dietrich Neumann
Marianne Kehlau
Ingrid Stenn
Sigrid Hackenberg
Edgar Bessen
Herbert A. E. Böhme
Heinz Schubert
Eva Zlonitzky


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1975

Erstsendung: 18.06.1975 | 68'50


Darstellung: