ARD-Hörspieldatenbank

Hörspielbearbeitung


Zauberspiel


Günter Bruno Fuchs

Der Bahnwärter Sandomir. Seine Abenteuer an der offenen oder geschlossenen Bahnschranke


Vorlage: Bahnwärter Sandomir (Roman)

Technische Realisierung: Walter Jost; Ingeborg Dessoff

Regieassistenz: Günter Guben


Regie: Otto Düben

Wo Mensch und Beruf und Landschaft noch eins sind, beginnt die dichte und fabelhafte Wortwelt des Autors. "Größere Landschaften gab es, doch in der Landschaft Sandomir gab es eine Bahnschranke. Der Mann, der sie bediente, hieß Sandomir ... Er hieß genauso wie die Landschaft, in der er wohnte, denn die Landschaft hieß Sandomir und der Bahnwärter hieß Sandomir, das hatte sich herumgesprochen." Seine Abenteuer an der offenen und geschlossenen Bahnschranke bringt der Autor - nach einem Lesebuchroman - in eine Hörspielform für die "auch kleinen und großen Bewohner von Altbauten, Neubauten, Fertighäuser usf.".

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Horst BollmannSandomir
Lieselotte RauFrau Sandomir
Matthias RedschSandchen
Otto CzarskiLokomotivführer Willy
Holger KepichLokomotivführer Jacob
Gisela SteinDie Lehrerin
Friedrich W. BauschulteDas Haus
Bernhard MinettiDer Rektor
Peter LührCarlos
Peter StriebeckHerr Abendtschrey
Heinz Theo BrandingDer Preisboxer
Günther PfitzmannDer eine Man, später General
Stefan BehrensDer andere Mann, später Soldat
Steffan WiggerHerr Murmeltier


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Süddeutscher Rundfunk / RIAS Berlin / Westdeutscher Rundfunk 1972

Erstsendung: 03.12.1972 | 87'30


Darstellung: