ARD-Hörspieldatenbank


Hörspielbearbeitung



Julius Hay

Gáspár Varros Recht


Vorlage: Gáspár Varros Recht (Theaterstück)

Bearbeitung (Wort): Kurt Habernoll


Regie: Ulrich Gerhardt

Dies ist die wahre Geschichte vom alten Schweinehirten Varro, der als Sündenbock für das Schweinesterben in der landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaft "Einheit" vor Gericht gestellt wird. Schuldig aber sind allein die Funktionäre, deren Unfähigkeit, vernünftig zu organisieren, Ursache der Mißstände ist. Mit der Figur der Terka, die nichts als ihre Karriere kennt, wird jener Funktionärstyp vorgestellt, der das politische Leben im stalinistischen Ungarn unter Rakosi beherrscht.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Arthur WiesnerGaspar Varro
Lu SäuberlichRozi, seine Frau
Gisela SteinTerka Oszko
Claus EberthDani Posa
Karin RemsingLujzi, seine Frau
Wilhelm BorchertTatar
Edgar OttNyerges
Georg CortenSpanyik
Claus HoferGyuricza
Martin HirtheKova
Klaus HermJoska
Claus JurichsUnterleutnant
Claus SonnenscheinFeldwebel
Diana KörnerIrene
Theodor RochollVerteidiger
Helga RöskeBöske, Gerichtsschreiber
Trudl Baumbach
Eugenie Dengler
Liesl Tirsch
Wolfgang Conradi
Will Hollers
Erich Kestin
Paul Löffler
Paul Paulschmidt


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

RIAS Berlin 1967

Erstsendung: 19.06.1967 | 109'59


Darstellung: