ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Karl Horst Hiller

Nachtwächter


Technische Realisierung: Wilhelm Hagelberg; Helga Schmerberg; Marlis Conrad

Regieassistenz: Willy Lamster


Regie: Fritz Schröder-Jahn

Drei Nachtwächter agieren so, als wären sie noch immer Angehörige einer Strafkompanie der ehemaligen Wehrmacht. Der gewalttätige Klose schikaniert den empfindsamen "Moltke" mit Liegestützübungen und verfügt auch unbeschränkt über Alois, der mit Kloses Enkelin Edda, dem entsprechenden "Soldatenflittchen", zwei Kinder hat. Der getretene Moltke plant, sich mit Hilfe eines scharfen Schäferhundes aus diesen Kasernenhof- Verhältnissen zu befreien, wird aber selbst das Opfer seines Versuchs, Vergangenheit zu bewältigen.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl LangeKlose
Günther SauerAlois
Hans Helmut DickowMoltke
Rosel SchäferEdda


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk 1967

Erstsendung: 06.01.1968 | 36'13


Darstellung: