ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Erich Loest

Messerstecher



Regie: Heinz Wilhelm Schwarz

Der Autor beschreibt die Arbeit des Schriftstellers Hans Karmann, der sich an die staatlich verordneten Tabuzonen gewöhnt hat und vorwiegend historische Romane schreibt. Doch jetzt hat er einen brisanten Stoff entdeckt: In seinem Wohnort Leipzig kursiert das Gerücht von einem Sexualtäter, der Frauen auflauert und auf sie einsticht. Karmann soll ein Drehbuch erarbeiten. Dabei geht es ihm weniger um den vordergründigen Fall als vielmehr um die Hintergründe, die sich durch ihn aufdecken lassen: die Versuche der Behörden, Widersprüche und Konflikte nicht aufzudecken und statt dessen eine optimistische Wahrnehmung vorzuschreiben.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Karl Michael VoglerHans Karmann
Doris SchadeInge Karmann
Charles BrauerTrogg, Dramaturg
Erich Fritze1. Mann
Ulf J. Söhmisch2. Mann
Karin Kernke1. Frau
Ilse Neubauer2. Frau
Edith SchneiderFrau Tröschel


 

Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Westdeutscher Rundfunk 1980

Erstsendung: 19.08.1980 | 55'00


AUSZEICHNUNGEN

  • Hörspiel des Monats August 1980

Darstellung: