ARD-Hörspieldatenbank


Hörspiel



Malcom Hulke

Der Mann auf der Insel


Übersetzung: Marianne de Barde

Bearbeitung (Wort): Jörg Franz

Komposition: Franz Probst


Regie: Klaus Groth

Die Vorgeschichte wickelt sich während des letzten Weltkrieges ab, als der Schiffsfourier einer englischen Korvette wider Willen seinen Landurlaub auf der Insel Potoli im Mittelmeer verlängert hat und auf diese Weise dem Untergang seines Schiffes und der Gefangennahme entgangen ist. - Nach Jahren erhält sein Kriegskamerad Mason die Nachricht von der Bergung der Korvette und erfährt, daß das gemeinsam mit dem Fourier "organisierte" Geld der Schiffskasse verschwunden ist. So heftet er sich an die Spur von Hopkins, dem vermißten Fourier, und findet ihn wohl etabliert auf der Insel Potoli, wo er seine Besitzansprüche an dem ergaunerten Geld aus der Kriegszeit geltend macht. Als Hopkins nicht bereit ist, ihm eine 50prozentige Teilhaberschaft an dem durch Industrialisierung der Insel vermehrten Kapital zu gewähren, holt Mason aus Rache eine italienische Filmgesellschaft herbei, die das bescheidene Inselvölkchen mit erhöhten Honorarangeboten von Hopkins abwirbt Zugleich operieren die Filmleute mit klassenkämpferischen Parolen und jagen gemeinsam mit den Inselbewohnern die beiden Fremden hinaus aufs Meer, Sie werden auf einer griechischen Insel an Land empfangen Daß es ihnen dort ebenso ergehen wird wie auf Potoli, zeichnet sich ab.

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Wolfgang KielingFred Hopkins
Alf TaminRon Mason
Iska GeriNina Yolante
Balduin BaasAntonio Rigoni
Claudia WedekindAngiolina
Heinz StöwerMario
Fred HospowskiyJim
Peter Arthur StiegeKapitän + Armando
Friedrich Otto Scholz1. Offizier + Geschäfstführer
Harry NaumannWachhabender Offizier + Offizier
Willkit GreuelLuigi + Pfarrer
Ingo EckertDawkins + Alberto + Leonardo
Christa AdomeitKellnerin
Annegreth RonaldAngestellte + 2. Frau
Martin Arnhold1. Mann
Hans Joachim Steindamm2. Mann
Gerd Berger3. Mann
Irene Frey1. Frau
Christa Frischkorn3. Frau


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Saarländischer Rundfunk 1964

Erstsendung: 19.04.1964 | 58'00


Darstellung: