ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel, Kinderhörspiel



Tankred Dorst

König Sofus und das Wunderhuhn


Komposition: Manfred Schoof

Technische Realisierung: Daniel Senger; Regine Schneider

Regieassistenz: Constanze Renner


Regie: Annette Kurth

König Sofus lebt mit seiner Enkeltochter Rosalind glücklich auf seinem Schloss. Bis eines Tages die kleine Rosalind ein Wunderhuhn mit in das Schloss bringt. Das Huhn stört mit seinem Gegackere die Morgenansprache des Königs so sehr, dass dieser wutentbrannt Rosalind samt dem Huhn aus dem Schloss jagt. Weg war sie! Doch nach und nach nimmt der Besitz des Königs Reißaus: Stuhl, Bürste, Thronsessel, Teppich, Schrank; selbst die Landschaft verlässt den König, denn für alle gilt: "Bös geschimpft und bös geblickt, Rosalindchen fortgeschickt! Da will ich auch nicht bleiben." Schließlich ist Sofus vollkommen allein, er wird trübsinnig und versteckt sich in einem Kartoffelsack. Derweil treffen Rosalind und ihr Huhn Timo und Tomo. Wird es ihnen gemeinsam gelingen, den König wieder zur Vernunft und zum Lachen zu bringen? Oder was noch besser wäre: zum Gackern?

Tankred Dorst, geboren 1925 in Sonneberg (Thüringen), und seit 1952 in München ansässig, wurde für seine Stücke mehrfach ausgezeichnet, u.a. 1990 mit dem Georg-Büchner-Preis und 1998 mit dem Max-Frisch-Preis. Mehrfach kamen seine Stücke vor der Bühnenpremiere als Hörspiele zur Ursendung, beispielsweise "Ich, Feuerbach" (1986), "Die wahre Geschichte des Infanten Karlos" (1990) und "Große Szene am Fluß (1999).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Alina GilitschenskiRosalind
Vadim GlownaKönig Sofus
Torben KesslerTimo
Samuel WeissTomo
Nina DanzeisenHuhn
Ulli PhilippGeschichtenerzählerin
Gunda AurichMickrige Zimmerpflanze

Sonstige MitwirkendeFunktion
Ursula Ehler(Mitarbeit)


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Südwestrundfunk / Mitteldeutscher Rundfunk 2000

Erstsendung: 04.02.2000 | 42'10


REZENSIONEN

  • Markus Collalti: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 10.02.2000. S. 57.

Darstellung: