ARD-Hörspieldatenbank

Originalhörspiel



Marie Luise Kaschnitz

Die Fahrradklingel


Regie: Mathias Neumann

Oberbaurat Moll begeht seinen 60 Geburtag; Natürlich kommen Gäste, um ihre Glückwünsche anzubringen, auch Geschenke, von kostbaren Weingläsern bis zur Fahrradklingel für den Ausgleichssport; Sohn Bernt hat sich eine besondere Überraschung ausgedacht; Er bat verschiedene alte Freunde seines Vaters,ihre Glückwünsche auf Tonband zu sprechen; nun spielt man die Bänder bei einer Familienfeier vor; Schöne und schmeichelhafte Erinnerungen kommen dabei zur Sprache; Als Junge hat Moll sich stets kameradschaftlich gezeigt, selbst wenn seine Mitschüler ihn quälten; Später half er in Not geratenen Freunden; als es in der Nachkriegszeit auf zweifelhafte Art viel Geld zu verdienen gab, ließ er sich zu keiner Unkorrektheit überreden; Moll kann mit sich und dem Lob seiner Freunde sehr zufrieden sein, bis eine Stimme ertönt, die die freundliche Stimmung der Geburtstagsfeier empfindlich stört; Marie Luise Kaschnitz behandelt in dem Hörspiel ein Stück deutscher Vergangenheit. (Pressetext)

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Joseph DahmenWilli Moll
Annedore Huber-KnausGertie, seine Frau
Jochen StriebeckBernt, sein Sohn
Brigitte BergenTrudi, seine Tochter
Alwin Michael RuefferHer Rieple
Johanna WichmannFrau Rieple
Franz SchafheitlinMax Wohlgemut
Werner SiedhoffHerr bering
Lotte BarthelFrau Bering
Hans Mahnke1. Tonbandstimme
Max Noack2. Tonbandstimme
Hans Georg Laubenthal3. Tonbandstimme
Inge Birkmann4. Tonbandstimme
Paul Dahlke5. Tonbandstimme
Willi Trenk-Trebitsch6. Tonbandstimme
Ernst Walter Mitulski7. Tonbandstimme


 

Hörspiel aktuell


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Hessischer Rundfunk / Norddeutscher Rundfunk 1965


Erstsendung: 20.09.1965 | 45'00


Darstellung: