ARD-Hörspieldatenbank


Originalhörspiel



Edwin Ortmann, Federico Garcia Lorca, Salvador Dali, Luis Buñuel

Die ersehnte Umarmung - Lorca Dalí Buñuel


Vorlage: Textauswahl

Sprache der Vorlage: spanisch

Komposition: Wolfgang Florey

Redaktion: Henning Rademacher

Technische Realisierung: Klaus Höneß; Claudia Peycke

Regieassistenz: Sabine Stein


Regie: Norbert Schaeffer

Sie haben Landschaften, Menschen und Leidenschaften inszeniert: Lorca Dalí Buñuel. Erst erfunden, dann inszeniert - aus der Realität heraus, dem Traum, dem Wunsch nach Metamorphose. Man kann sie sich in jenen wilden 20er Jahren in Madrid als ein einziges phänomenales Bewusstsein vorstellen, das in drei Stimmen zerfällt - in einen heftigen andalusischen Gesang, in eine exhibitionistische katalanische Kakophonie und in ein sarkastisches aragonesisches Gelächter: Lorca Dalí Buñuel. Ihre Sprache, ihre Musik und dahinter ihre Bilder ... Drei Bilderstürmer, in derart enger und spannungsgeladener Freundschaft miteinander verbunden, dass sie ein sexuelles Opfer brauchten, das sich lächelnd und lässig selbst opferte: die 18-jährige Margarita Mánso. Sie ist heute 90 Jahre alt und erzählt einen Teil ihrer Geschichte - eine Geschichte, aufgehoben in den Gedichten, den Bildern, den Filmen von Lorca Dalí Buñuel ...

Edwin Ortmann, geboren 1941 in München, studierte Sprachen; er arbeitet seit 1965 als Übersetzer und lebt heute als freier Schriftsteller in München. Er ist Verfasser von Erzählprosa, Lyrik, Essays sowie zahlreicher Hörspiele; zuletzt schrieb er "Das Reifen zum Biedermann" (1998) und "Die Clowns, die Liebe, der Tod" (2000).

A
A

Mitwirkende

SprecherRolle/Funktion
Ulrich NoethenLorca
Andreas GrothgarDalí
Traugott BuhreBuñuel
Kyra MladekMargarita Mánso
Karin SchröderGala/Stimme
Rainer BockRamon/Stimme/Titelsprecher/An- und Absage


 


Quellen zum Hörspiel - © DRA/Michael Friebel


PRODUKTIONS- UND SENDEDATEN

Norddeutscher Rundfunk / Deutschlandradio 2001

Erstsendung: 28.11.2001 | 68'15


REZENSIONEN

  • Anja-Rosa Thöming: In: Frankfurter Allgemeine Zeitung. 16.02.2002. S. 57.

Darstellung: